zurück zum Content


Home > Topthema > Sperrung des Account wegen Negativbewertung OLG Brandenburg Urteil vom 18.05.2005

< zurück | weiter >

Sperrung des Account wegen Negativbewertung OLG Brandenburg Urteil vom 18.05.2005 - Topthema (die Webseite des Fachartikels besuchen)

Das OLG Brandenburg hat in einem rechtskräftigen Urteil vom 18.05.2005 im Rahmen der Klauselkontrolle und Unagemessenheitsprüfung gemäß §§ 307, 309 BGB keine Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit der ordentlichen, auf zuviele negative Bewertungen anderer Nutzer gestützter, Kündigung des Nutzungsvertrages und Sperrung des Accounts mit vierzehn-tägiger Frist durch den Betreiber des Internetauktions-Hauses, trotz dessen marktbeherrschender Stellung, geäußert und die Berufung des betroffenen Account-Inhabers zurückgeweisen.

- OLG Brandenburg Urteil vom 18.05.2005 - 7 U 169/04 -

Welche Möglichkeiten der Account-Inhaber hat, sich gegen eine derartige Kündigung u.U. doch noch erfolgreich zu wehren, sagen Ihnen unsere Partneranwälte Boos Bredelin Pinternagel Rechtsanwälte.


Wenn Sie zu diesem Thema weitere Informationen wünschen, haben wir zur schnellen Bearbeitung Ihrer Anfrage ein Formular hinterlegt.

Ihre Rezension Ihre Stimme zu Lesezeichen

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass es JuraOffice auch nach RDG untersagt ist, rechtsberatend tätig zu werden.
In Einzelfällen sollten Sie sich an Ihren Anwalt wenden.
Gerne verweist JuraOffice auch an seine Partneranwälte. Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.